Mit Begeisterung am Snookertisch

9. Lausitz Snooker Open war ein voller Erfolg

Die Gewinner des 9. Lausitzer Snooker Open: Erstplatzierter Prasit Buthakam (2.v.r.), Zweitplatzierter Felix Kirsten (r.) sowie die Halbfinalisten Nico Rupprecht (l.) und Charly Gaede (2.v.l.). Fotos: 1. Cottbuser Snookerclub e.V.

Bereits zum neunten Mal richtete der 1. Cottbuser Snookerclub e.V. die Lausitz Snooker Open in seinem Vereinsheim aus. Am 8. Oktober fanden sich unter den zwölf beteiligten Sportlern neben drei Vereinsmitgliedern auch viele aus der Bundesliga bekannte Gesichter wieder, ein Großteil von ihnen trat nicht zum ersten Mal bei diesem Wettbewerb an.

Den ersten Platz konnte sich der ehemalige Bundesligaspieler Prasit Butakham sichern. Damit verbuchte er nach viermaliger Teilnahme seinen ersten Turniersieg. Auch der letztjährige Gewinner und zweifache Deutsche U-18 Jugendvizemeister Felix Kirsten war wieder mit von der Partie. Dieses Mal wurde der Titelverteidiger zwar nur Zweitplatzierter, dafür gelang es ihm aber, einen neuen Rekord aufzustellen: Mit 83 Punkten lieferte er das bisher höchste Highbreak des Turniers ab. Mit Nico Rupprecht schaffte es zudem auch ein Vereinsmitglied in die Top 4.

Kopf an Kopf: Im Finale siegte Prasit Buthakam (r.) gegen den Titelverteidiger.

Turnier mit Tradition

Seinen Anfang nahm das Turnier 2014. Da Snooker zu diesem Zeitpunkt in Deutschland noch nicht so weit verbreitet war, wurden Teilnehmer für dieses Turnier eingeladen. Trotz aller Veränderungen im Lauf der Jahre wurde diese Tradition bis heute beibehalten. Ziel war es von Beginn an, hochrangige Spieler nach Cottbus zu holen und als Plattform für die besten Spieler Deutschlands zu dienen.

Diese Vorhaben wurden mittlerweile erfolgreich umgesetzt, inzwischen sind die Lausitz Snooker Open ein wichtiges Turnier in Ostdeutschland und in der Snookerszene bundesweit bekannt. Dank der besonderen Atmosphäre sowie professionellen Turnierdurchführung mit Schiedsrichtern und Livetisch erfreut sich die Veranstaltung zudem großer Beliebtheit, sodass sich neben Bundesligaspielern auch schon ein Profispieler und Profischiedsrichter beteiligt haben.

10. Lausitz Snooker Open

Auch in Zukunft sollen die Lausitzer Snooker Open ein fester Teil des Vereinslebens bleiben. Passend dazu haben die Planungen für das nächste Turnier schon begonnen. Laut dem Vereinspräsidenten Jeffrey Hadzik soll das Sportereignis im nächsten Jahr wieder in einem größeren Rahmen stattfinden. Ziel ist es, die Tribüne auszubauen, möglichst viele starke deutsche Spieler nach Cottbus zu holen sowie für jeden Tisch einen Schiedsrichter zur Verfügung zu stellen.
Dadurch sollen auch möglichst viele Zuschauer für das Sportereignis begeistert werden. Teilnehmende Athleten können sich zudem auf höhere Gewinnprämien freuen. Ein genauer Spieltermin steht noch nicht fest. „Möglich ist dies nur durch die großzügige Unterstützung von Sponsoren wie SpreeGas. Der Energieversorger aus unserer Region ist eine langjährige Partnerin unseres Vereins, dadurch werden Turniere erst möglich“, so Jeffrey Hadzik.

Verein blickt in die Zukunft

Auch über den populären Wettkampf hinaus hat der Verein für die Zukunft einiges vor, um sich sportlich weiterzuentwickeln. Im nächsten Jahr möchte der 1. Cottbuser Snookerclub e.V. wieder die Landesmeisterschaften ausrichten. Außerdem ist geplant, das Cottbus einer der Austragungsorte der German Snooker Tour wird.

Seit seiner Gründung 2007 hat der Verein einen weiten Weg hinter sich. Während im ersten Vereinsheim nur ein Spieltisch zur Verfügung stand, gibt es im aktuellen Vereinsheim neben einem Pooltisch drei Snookertische, wodurch die Rahmenbedingungen für die Ausrichtung von Meisterschaften erfüllt sind. Momentan spielt die Mannschaft in der Oberliga, künftig könnte dem Team aber die Teilnahme am Qualifikationsturnier zum Aufstieg in die zweite Bundesliga gelingen.

Ebenfalls erfreulich: Trotz Corona-bedingter Erschwerungen und steigender Beiträge konnte der Verein eine konstante Zahl von 16 Mitgliedern halten. Regelmäßig trainiert wird immer montags und mittwochs. Selbstverständlich sind auch neue Mitglieder immer willkommen. Wer Interesse an einem Probetraining hat oder in den Verein eintreten möchte, kann sich per Mail an snooker.cb@googlemail.com wenden.

Kontakt
Transparenz und Datenschutz sind uns wichtig. Bitte nehmen Sie unsere Datenschutzhinweise zur Kenntnis. Dort erhalten Sie detaillierte Informationen, wie wir mit Ihren persönlichen Daten umgehen, auf welche Weise wir diese schützen und welche Rechte Sie bezüglich Ihrer Daten besitzen.

Datenschutzhinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zur Analyse- und Marketing-Zwecken. Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

einverstanden

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten.  Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zur Analyse- und Marketing-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookies-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.