Referenzen Wärme-Contracting

Die vielen Vorteile genutzt – Beispiele für unser effizientes Wärme-Contracting

Zahlreiche Unternehmen und Kommunen haben sich bereits für ein wirtschaftliches und umweltschonendes Wärme-Contracting von SpreeGas entschieden. Eine umfassende Analyse des Objekts als Basis für ein maßgeschneidertes Energiekonzept steht dabei am Anfang jedes Contractings.

Bestens versorgt: GWG »Glückauf« eG

Bereits seit 2005 setzt in Großräschen die Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft GWG „Glückauf" eG auf die effiziente Rundum-Lösung eines Wärme-Contractings unter der Regie von SpreeGas. 10 Gaskesselanlagen mit zusammen 1,66 MW Leistung versorgen zuverlässig und günstig die 13 Wohngebäude mit insgesamt 409 Wohnungen.

Baubeginn in der Stadt im Lausitzer Seenland war 2004. Mit der Inbetriebnahme im Jahr darauf wurde die bisherige Versorgung durch Fernwärme abgelöst. Der Vorstand der GWG „Glückauf" eG hatte einen erfahrenen Partner im Bereich Wärmeversorgung gesucht und sich für eine Wärme-Contracting-Lösung von SpreeGas und ihrem Partner, der GEMAG AG Cottbus, entschieden. Die vielen Vorteile und der Rundum-Service haben die Genossenschaft überzeugt. Von der Planung über die Installation bis hin zu Betrieb und Wartung hat SpreeGas der GWG ein bedarfsgerechtes Leistungspaket geschnürt. Vorteile: Die Genossenschaft ist gut versorgt, hat langfristige Planungssicherheit und die Mitarbeiter können sich auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren. Denn SpreeGas kümmert sich in puncto Wärme- und Warmwasserversorgung um alles.

Der Rehn-Komplex in Peitz

Der Rehn-Komplex in Peitz ist zurzeit das größte Nahwärme-Versorgungsprojekt von SpreeGas. Die Heizzentrale mit einer Leistung von 540 kW wurde in einem Geschäfts- und Wohnhaus installiert. Von dieser Zentrale aus werden gleich mehrere Objekte mitversorgt: das Verwaltungsgebäude „Amt Peitz", die Rettungswache und die Bibliothek der Stadt. Errichtung und Inbetriebnahme der Anlage erfolgten im Jahr 2003.

Die Vorteile für die Kunden in Peitz liegen auf der Hand: Investitionskosten und Aufwendungen für den laufenden Betrieb werden durch die Anzahl der angeschlossenen Objekte geteilt. Die Auftraggeber zahlen für die zuverlässige Versorgung jeweils nur den vertraglich vereinbarten Wärmepreis.

Amt Golzow setzt auf die Erfahrung von SpreeGas

SpreeGas und die GEMAG Cottbus haben im Jahr 2015 als ARGE Wärmelieferung die Gemeinde Golzow bei der Ablösung der Fernwärme in acht Mehrfamilienhäusern, dem Kommunal-touristischen Zentrum sowie der Grundschule von Golzow unterstützt.

Für alle Gebäude wurde ein Rundum-Sorglos-Paket in Form von langfristigen Wärmelieferverträgen abgeschlossen und je eine neue Heizungsanlage auf Erdgasbasis installiert. Die Gemeinde hat den Vorteil des energieeffizienten Wärme-Contractings klar erkannt und die Gebäude und Ihre Mieter sind gut versorgt. Die ARGE sorgt für Planungssicherheit und kümmert sich um alles. So können sich die Mitarbeiter der Gemeinde auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren. Die Wärmeleistung beträgt 670 kW bei einer Jahreswärmemenge von ca. 1.200 MWh.

Saubere Lösung für die WBVG Peitz

Die WBVG Peitz ist seit vielen Jahren ein treuer und zuverlässiger Partner der ARGE Wärmelieferung und hat seit 2009 schon zahlreiche Projekte mit SpreeGas und der GEMAG Cottbus realisiert. Das letzte Projekt, ein Mehrfamilienhaus, wurde 2014 in Peitz durchgeführt. Inzwischen versorgt die ARGE schon 5 Gebäude mit einer Gesamtanschlussleistung von 660 kW mit günstiger Wärme. Selbst außerhalb des SpreeGas-Netzgebietes in Lieberose hat sich Herr Schneider, der Geschäftsführer der WBVG, für das überzeugende Konzept der ARGE entschieden. So mussten seitens der WBVG Peitz keine Investitionen getätigt werden. Die eingesparten Mittel konnten an anderer Stelle gut verwendet werden und für die umweltfreundliche Wärme, den Energiebezug, den optimalen Betrieb sowie für Wartung und Instandhaltung der Anlage inklusive eines 24-Stunden-Bereitschaftsdienstes zahlt die WBVG einen fairen Wärmepreis.

Datenschutzhinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zur Analyse- und Marketing-Zwecken. Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

einverstanden

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten.  Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zur Analyse- und Marketing-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookies-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.